Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Rezension
  • SCHLAGWöRTer: , , , ,
  • ausgabe:  Christian Rainer | Nr. 66 (04/2016) - Kislev 5777
  • Rätselhafte Geschichte von Fußball und Nazismus

    Viele Behauptungen und falsche Angaben haben in Ländern wie Argentinien aus Matthias Sindelar einen Juden und ein Opfer des Nationalsozialismus gemacht. Der in Buenos Aires lebende Sportjournalist Camilo Francka recherchierte in Wien und legt nun die erste Biografie des österreichischen Fußballers auf Spanisch vor. Im Untertitel nennt sie der Autor „eine Geschichte von Fußball, Nazismus und Rätseln“.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Benny Fischer | Nr. 65 (03/2016) - Elul 5776
  • Ist der Ruf einmal ruiniert…

    Der erste Beitrag zu einem selbstbestimmten Leben von Frauen kam noch vor Erfindung der „Pille“ vom österreichischen Gynäkologen Hermann Knaus. Seine Entdeckung der fruchtbaren Tage im Monatszyklus war bahnbrechend. Knaus war während der Nazi-Diktatur ein opportunistischer Mitläufer. Er war jedoch kein Verbrecher.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Marina Weisband | Nr.62 (04/2015) - Kislev 5776
  • Ein vergessenes Wiener Konzertcafé

    Der „Palmhof“ der Brüder Pollak war ein beliebtes Tanzcafé, in dem bekannte Musiker spielten und dessen Konzerte im Radio übertragen wurden. Nach 1945 geriet es in Vergessenheit.