Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , , ,
  • ausgabe:  Gal Gadot | Nr. 69 (03/2017) - Elul 5777/Tischri 5778
  • Eine musikalische Sprache für “Stadt ohne Juden”

    Es gibt sie noch, die kleinen Sensationen. 2015 meldete sich beim Österreichischen Filmarchiv ein französischer Sammler, der auf einem Flohmarkt in Paris die wahrscheinlich einzige erhaltene Kopie der bisher als verschollen geltenden Fragmente des im Juli 1924 erstmals gezeigten Films Stadt ohne Juden gefunden hatte.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , , ,
  • ausgabe:  Gal Gadot | Nr. 69 (03/2017) - Elul 5777/Tischri 5778
  • “Solche Menschen werden nicht mehr hergestellt”

    Am 23. Juli 2017 verstarb Viennale-Chef Hans Hurch völlig überraschend in Rom. Keine zwei Wochen zuvor hatte er mit NU ein ausführliches Gespräch geführt, das nicht als Abschied gedacht war.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Gal Gadot | Nr. 69 (03/2017) - Elul 5777/Tischri 5778
  • Lasik Roitschwantz

    Ilja Ehrenburgs großartiger Roman „Das bewegte Leben des Lasik Roitschwantz“ durfte erst nach 1989 in der Sowjetunion publiziert werden. Ursprünglich im Rhein-Verlag erschienen und danach lange vergriffen, wurde er nun vom Verlag Die Andere Bibliothek, Berlin, neu aufgelegt. Ein absolutes Muss für alle an jüdischer Kultur Interessierten.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , , ,
  • ausgabe:  Gal Gadot | Nr. 69 (03/2017) - Elul 5777/Tischri 5778
  • Feminismus für die Massen

    Die Zeiten, in denen Prinzessinnen Kleider und Feministinnen Hosen getragen haben, sind vorbei. Wonder Woman ist zurück und beweist, es geht auch unten ohne.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , , ,
  • ausgabe:  Gal Gadot | Nr. 69 (03/2017) - Elul 5777/Tischri 5778
  • Zwischen Utopie und Wissenschaft

    Aktuelle Ausstellungen in Jerusalem und Mitteleuropa rücken den Außenseiter Otto Freundlich, der zu den ersten abstrakten Künstlern des 20. Jahrhunderts zählte, wieder ins Rampenlicht. In seinem Werk verarbeitete Freundlich die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Ideologien seiner Zeit.

    rubriken: Interview
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Pamela Rendi-Wagner | Nr. 68 (02/2017) - Tamus 5777
  • „Ich fühl mich sehr wohl in der Heimatlosigkeit“

    August Zirner hat für die Ausstellung des Jüdischen Museums „Kauft bei Juden! Geschichte einer Wiener Geschäftskultur“ seine Familiengeschichte erzählt. Die Kuratorin der erfolgreichen Schau, Astrid Peterle, hat den deutschen Schauspieler, Musiker und Enkel der Unternehmerin Ella Zirner- Zwieback in Wien getroffen.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Erwin Steinhauer | Nr. 67 (01/2017) – Adar/Nissan 5777
  • „Die Musik hat uns einiges an Demütigung erspart“

    Esma Redžepova, eine der kräftigsten Stimmen der Musikgeschichte und im Kampf gegen den Antiziganismus, ist letzten Dezember im Alter von 73 Jahren in ihrer Heimatstadt Skopje verstorben. Mit ihren muslimisch- jüdisch-christlichen Wurzeln zeugt die mazedonische Romni von einer multikulturellen Utopie, die am Balkan lange Zeit Realität war.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Erwin Steinhauer | Nr. 67 (01/2017) – Adar/Nissan 5777
  • Großmeister am Jazzklavier

    Bis heute füllt er in Russland die Konzertsäle der großen Städte: Jazz-Pianist Leonid Chizhik. Katrin Diehl spricht mit dem Star, der in München und Weimar auch als Professor für Jazz-Klavier wirkt.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Erwin Steinhauer | Nr. 67 (01/2017) – Adar/Nissan 5777
  • Ein Künstler mit Adelsprädikat

    Vor 75 Jahren, am 15. März 1942, starb der Wiener Komponist Alexander Zemlinsky im amerikanischen Exil.

    rubriken: Unterwegs mit
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Erwin Steinhauer | Nr. 67 (01/2017) – Adar/Nissan 5777
  • Café in der Josefstadt

    Erwin Steinhauer ist ein Ausnahmekünstler, der sich in vielen Genres von Kabarett über Theater und Film bis hin zur Musik bewegt und in jedem überzeugt. Peter Menasse hat ihn „unterwegs“ im Kaffeehaus getroffen.