Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Rezension
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Hoppala! | Nr. 02 (3/2000) - Elui 5760
  • Wird die Erinnerung missbraucht?

    In der letzten Ausgabe von NU haben wir Peter Novicks Buch zum Stellenwert des Holocaust in der amerikanischen Gesellschaft besprochen (The Holocaust in American Life. Houghton Mifflin, Boston/New York 1999, 373 Seiten). An Novicks These, dass die amerikanischen Juden den Holocaust fuer ihre Zwecke instrumentalisiert haetten, knuepft der amerikanische Politikwissenschaftler Norman G. Finkelstein an, holt aber in seinem in diesem Sommer erschienenen Essay zu einem mit persoenlichen Angriffen gespickten Rundumschlag aus.

    rubriken: Rezension
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Wir stellen uns vor | Nr. 01 (2/2000) - Ijar 5760
  • Why now, why here?

    Die jüdische Identität sei in den USA zwischen 1945 und 1960 im Verschwinden begriffen gewesen. Die Juden in den USA hätten hauptsächlich das Ziel einer vollständigen Integration verfolgt. Amerikaner zu sein hatte oberste Priorität, schreibt Novick. Der Holocaust sei praktisch kein Thema gewesen.