Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: , , ,
  • ausgabe:  Christian Rainer | Nr. 66 (04/2016) - Kislev 5777
  • Tel Aviv in Graphic Novels

    Asaf Hanukas Der Realist ist ein Comicstrip der ganz anderen Art. Keine Superhelden, keine phantastischen Abenteuer stehen im Mittelpunkt, sondern das alltägliche Leben in Tel Aviv – in perfekt illustrierten Bildern und intensiven Kurzgeschichten.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Christian Rainer | Nr. 66 (04/2016) - Kislev 5777
  • Die Oberrabbiner-Story – Ari beruft Arie

    Die Entwicklungen rund um die Abberufung von Paul Chaim Eisenberg als Oberrabbiner und die Neubestellung zweier neuer Rabbiner beschäftigen viele Menschen innerhalb und sogar außerhalb der jüdischen Gemeinde. René Wachtel versucht eine auf Dokumenten, Erlebnisberichten und Hintergrundgesprächen basierende Darstellung dieser Entscheidungen.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Benny Fischer | Nr. 65 (03/2016) - Elul 5776
  • Krav Maga in Wien

    René Wachtel im Gespräch mit Peter Winter, Krav-Maga-Instruktor.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Benny Fischer | Nr. 65 (03/2016) - Elul 5776
  • Krav Maga – eine typisch jüdische Geschichte

    Krav Maga gilt als eines der anerkanntesten und effektivsten Selbstverteidigungssysteme. Die Methode wurde zwar schon vor langer Zeit in Israel entwickelt, verzeichnet aber gerade heute einen enormen Zulauf. Vor allem die Angst vor terroristischen Angriffen bringt viele Menschen in die Krav-Maga-Studios.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Benny Fischer | Nr. 65 (03/2016) - Elul 5776
  • BMW und der vergessene Jude

    Der Autohersteller BMW feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Jubiläum. Das Unternehmen verdankt seine Existenz dem österreichischen Juden Camillo Castiglioni, der die Firma 1919 vor dem Untergang rettete und sie zu einem der bedeutendsten Automobil- Hersteller machte. In den Festschriften von BMW fehlt allerdings jede Spur von Castiglioni.

    rubriken: Nahost
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Maschek | Nr. 64 (02/2016) - Siwan 5776
  • “Operation Jonathan”

    In den 1970er Jahren wurde die jüdische Welt von zwei Terrorüberfällen mit Geiselnahmen erschüttert, die zu einem Paradigmenwechsel in der Auseinandersetzung mit dem Terrorismus führten.

    rubriken: Nahost
  • SCHLAGWöRTer: , ,
  • ausgabe:  Maschek | Nr. 64 (02/2016) - Siwan 5776
  • Vom Graffiti-Sprayer zum Pressesprecher

    In der Früh war er noch als Beobachter einer Übung an der Grenze zu Syrien. Jetzt sitzt er in einem der schicken Lokale im Tel Aviver Stadtteil Saronna, entspannt sich bei einem typisch israelischen Mittagessen und erzählt über seine Bemühungen, Informationen aus erster Hand an Medien und Bürger zu bringen. Für NU sprach Major Arye Sharuz Shalicar, Pressesprecher der Israelischen Armee, mit René Wachtel.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Neil Shicoff | Nr. 59 (01/2015) - Nissan 5775
  • Hava Nagila – vom Stetl zum Youtube-Hit

    Ein trüber Tag in Amsterdam, man sitzt im Hotelzimmer, dreht den Fernseher auf und befindet sich plötzlich in einer wunderbar heiteren Welt. René Wachtel ist zufällig auf die Dokumentation „Hava Nagila“ gestoßen und war fasziniert.

    rubriken: Nahost
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Nancy Spielberg | Nr. 58 (4/2014) - Kislev 5775
  • Lone Soldier – kämpfen und sterben für Israel

    Die wenig bekannte Brigade in der Israelischen Armee besteht aus jüdischen Freiwilligen aus der ganzen Welt.

    rubriken: Rezension
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Sebastian Kurz | Nr. 57 (3/2014) - Elul 5774 / Tischri 5775
  • Holocaust im Comic

    Art Spiegelman schuf in den 80er-Jahren das Comic Maus – Die Geschichte eines Überlebenden. Mit diesem Comic änderte sich über Nacht die Geschichte des Comics – aus Kult wurde Kunst. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis 1992, schuf er damit auch ein neues Genre innerhalb der Welt der Comics: die Auseinandersetzung mit dem Holocaust.