Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Maschek | Nr. 64 (02/2016) - Siwan 5776
  • Das ganze Leben in einer Schachtel

    Das Jüdische Museum Wien hat ein Vermittlungsprogramm für Flüchtlinge initiiert: Zwei Stunden lang können die Besucher viel Überraschendes über Österreichs jüdische Traditionen erfahren – und nebenbei lernen, das Gemeinsame über das Trennende zu stellen.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Marina Weisband | Nr.62 (04/2015) - Kislev 5776
  • Liberal, aber nicht beliebig

    Die Or-Chadasch-Gemeinde feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Aller Anfang war schwer, trotzdem hat man sich in Wien behauptet – was alles andere als selbstverständlich war.

    rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Peter Morgan | Nr. 60 (02/2015) - Tamus 5775
  • Eine Haarfee für kranke Kinder

    Seit knapp zwei Jahren existiert der Verein „Haarfee“. Der Gründer des Vereins, der Israeli Yochai Mevorach, schenkt Kindern und Jugendlichen, die infolge einer schweren Erkrankung ihre Haare verloren haben, Echthaarperücken.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Nancy Spielberg | Nr. 58 (4/2014) - Kislev 5775
  • Koscher einkaufen, (nicht ganz) leicht gemacht

    Eine kleine Shoppingtour durch den zweiten Wiener Gemeindebezirk.

    rubriken: Interview
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Michael Häupl | Nr. 32 (2/2008) - Siwan 5768
  • Den Tempel im Stetl lassen

    Wiens Bürgermeister Michael Häupl spricht über Wien als europäisches Zentrum, die geringen Aktivitäten im Gedenkjahr 2008 und über ein „Haus der Geschichte“. Scharf kritisiert er die Bundesregierung, die ihren Verpflichtungen zur Restaurierung der jüdischen Friedhöfe nicht nachkommt.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Heute im NU, morgen in Hollywood | Nr. 29 (3/2007) - Tishrei 5768
  • Seibersdorfer Verhaeltnisse

    In Österreichs renommiertem Austrian Research Center geben noch immer rechte Burschenschafter den Ton an. Wie lange noch, ist ungewiss. Wegen fortlaufender Malversationen bekommt nun der Staatsanwalt Post aus Seibersdorf.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Über die vielen Häute der Zwiebel | Nr. 25 (3/2006) - Tischrei 5767
  • Hakenkreuze auf dem Christbaum

    Die “Hochschule für Welthandel” hat ihre kompromittierende Nazi-Vergangenheit nur schleppend aufgearbeitet – bis heute verhält sich die Forschung zurückhaltend.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Noch viel in den Köpfen und Herzen begraben | Nr. 22 (4/2005) - Kislev 5766
  • Ein Auswahlverfahren, zwei “Neue” und die Sache mit der Transparenz

    Die etwas verwirrende Geschichte, wie die IKG zu ihren zwei neuen Generalsekretären kam.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Amos Oz | Nr. 19 (1/2005) - Nissan 5765
  • Der Murer-Prozess

    Wie der “Henker von Theresienstadt” und spätere ÖVP-Bezirksobmann Franz Murer zwar des mehrfachen Judenmordes angeklagt, schließlich aber freigesprochen wurde. Eine unendliche Geschichte an Unglaublichkeiten.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Amos Oz | Nr. 19 (1/2005) - Nissan 5765
  • Ein sehr schmerzhafter Prozess

    Warum der SPÖ die Beseitigung ihrer “braunen Flecken” so weh tut – und warum sich die ÖVP bis heute weigert, die ihren aufzuarbeiten.