Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Interview
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Heute im NU, morgen in Hollywood | Nr. 29 (3/2007) - Tishrei 5768
  • Identität und Stil

    Gibt es so etwas wie jüdische Architektur? Und wenn ja, was zeichnet sie aus? NU sprach mit dem Architekten Adolf Krischanitz, der die Neue Welt Schule und den Lauder Chabad Campus errichtet hat.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Die Rabbiner von Wien | Nr. 27 (1/2007) - Nissan 5767
  • Bann gegen Holocaust-Leugner

    Eine Vergangenheit, die nicht vergehen will, wird gern geleugnet. Ein gemeinsames Merkmal der Rechtsextremen in Europa ist, dass von ihnen die historische Tatsache der Shoa, des von den Nazis an den Juden verübten Genozids, gern in Abrede gestellt wird. Im Europäischen Parlament haben die rechtsextremen Parteien erstmals Fraktionsstatus erlangt, was – neben finanziellen Zuwendungen europäischer Steuerzahler und parlamentarischer Infrastruktur – auch mehr Redezeit für ihre Vertreter bedeutet.

    rubriken: Interview
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Häupl im Interwiev | Nr. 08 (2/2002) - Tamus 5762
  • Schlagobersübertünchter Geschichtsmüll

    Georg Chaimowicz über die Politik in Österreich, sein Leben, seine Erfahrungen in Wien und seine Rolle als jüdischer Künstler.

    rubriken: Interview
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Carl Djerassi | Nr. 37 (3/2009) - Tischri 5770
  • Das ist nicht haltbar

    Der EU-Sonderbeauftragte für Bosnien, Valentin Inzko, erzählt vom jüdischen Leben in Sarajevo und erklärt, warum die Juden neben Bosniern, Serben und Kroaten bald als vierte Nation anerkannt werden sollten.