Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Gute Lösungen | Nr. 46 (4/2011) - Kislev 5772
  • „Israel droht mit Selbstverteidigung“

    Die Berichterstattung über den Nahostkonflikt ist selten fair und ausgewogen. Wie Israel zum Image kommt, eine „Gefahr für den Weltfrieden“ zu sein.

    rubriken: Artikel, Nahost
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  André Heller | Nr. 47 (1/2012) - Nisan 5772
  • Die Krise der Hamas

    Die anhaltende Krise in Syrien hat der palästinensischen Hamas die vielleicht größten internen Konflikte ihrer Geschichte beschert.

    rubriken: Artikel, Nahost
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Robert Schindel | Nr. 48 (2/2012) - Tamus 5772
  • Zu früh gefreut: Hisbollah im Libanon

    Als die Proteste in Tunesien und Ägypten begannen, jubelte die libanesische Hisbollah über den „Aufstand der Unterdrückten“ gegen die arabischen Diktatoren. Nach eineinhalb Jahren des Blutvergießens in Syrien ist klar: Sie hat sich zu früh gefreut.

    rubriken: Artikel, Nahost
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Anja Salomonowitz | Nr. 49 (3/2012) - Elul 5772 / Tischri 5773
  • Palästinensische Sackgassen

    Die palästinensische Führung unter Präsident Abbas verfolgt gleichzeitig drei einander widersprechende Ziele. Der Friedensprozess mit Israel scheint an ein Ende gelangt zu sein.

    rubriken: Artikel, Nahost
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Hedy Lamarr | Nr. 50 (4/2012) - Kislev / Tewet 5773
  • Four More Years

    Die erste Amtsperiode von US-Präsident Barack Obama war außenpolitisch zu einem beträchtlichen Teil von nahöstlichen Themen geprägt, allen voran dem Atomstreit mit dem Iran und den Umwälzungen in der arabischen Welt. Für Aufsehen sorgte aber auch die außergewöhnlich konfliktreiche Beziehung der Obama-Administration zu Israel. Was ist von Obamas zweiter Amtszeit zu erwarten? Ein Rück- und Ausblick.