Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Artikel, Nahost
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Fritz Muliar | Nr. 17 (3/2004) - Tischrei 5765
  • Europa, Israel und die Lügen um Palästina

    Ein paar Stunden nach den blutigen Terroranschlägen in Madrid, am 11. März 2004, sprach ich mit einem israelischen Freund, der in Spanien lebt. „Du wirst sehen”, sagte er mir am Ende des Gesprächs, „früher oder später werden wir, die Israelis, für diese Aktionen verantwortlich gemacht.”

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Alfred Gerstl | Nr. 13 (3/2003) - Tischrei 5764
  • Kommentar: Deutschland, Israel und die anderen

    Als ich vor mehr als einem Jahr Österreich verließ und nach Berlin übersiedelte, sagte ein israelischer Diplomat, der in beiden Ländern gedient hatte, zu mir: „Was die Haltung gegenüber Juden und Israel betrifft, ist Deutschland im Vergleich zu Österreich ein Paradies.”

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Ari allein zu Haus | Nr. 09 (3/2002) - Tischrei 5763
  • Licht am Ende des Tunnels?

    Immer lauter werden die Stimmen jener Palästinenser, die den bewaffneten Kampf gegen Israel deutlich kritisieren. Eine Chance, die man nutzen sollte.

    rubriken: Artikel
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Die Krise in Israel | Nr. 07 (1/2002) - Adar 5762
  • Zeit der Desillusion

    Wie geht die israelische Bevölkerung mit der Krise in Nahost um? Welche Rolle spielt das Militär in der politischen Entscheidungsfindung? Wo ist die israelische Friedensbewegung geblieben? Warum beginnt zum zweiten Mal in der israelischen Geschichte das “Rennen nach dem zweiten Paß”? Der Versuch einer Antwort.