Jüdisches Magazin für Politik und Kultur

rubriken: Jüdisches Leben
  • SCHLAGWöRTer: , , , ,
  • ausgabe:  Christian Rainer | Nr. 66 (04/2016) - Kislev 5777
  • Das Gegenteil von einem Start-up

    Es gehört zu den letzten seiner Art. Das „Ferman“ in der Wiener Kramergasse ist eine Institution, „quasi das Gegenteil von einem Start-up“, wie die Chefin Susi Zloczower humorvoll anmerkt.

    rubriken: Unterwegs mit
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Benny Fischer | Nr. 65 (03/2016) - Elul 5776
  • Gefilte Fischer – “Momentan bin ich vor allem Präsident”

    Wenige Wochen nach dem Abgang von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer waren wir unterwegs mit dem amtierenden Präsidenten der European Union of Jewish Students, Benny Fischer. Im Haus des Meeres und auf dem Wiener Naschmarkt erzählte er Samuel Mago und David Borochov von seinem Amt, von jüdischer Identität und Jeckentum.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Maschek | Nr. 64 (02/2016) - Siwan 5776
  • Let’s go to the Mall

    Eine Erinnerung an den österreichischen Stadtplaner und Architekten Victor Gruen, der durch die Planung der ersten modernen Einkaufszentren in den USA für Aufsehen sorgte.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Marina Weisband | Nr.62 (04/2015) - Kislev 5776
  • A sibirisches Schtetl?

    In der Sowjetunion der 1920er Jahre wurde die Situation der ansässigen Juden zunehmend ungemütlicher. Versuche, die Juden an der Krim und in der Ukraine anzusiedeln, scheiterten am Protest der lokalen Bevölkerung. Da sich die Juden wegen vielfältiger Fähigkeiten als äußerst rentabel erwiesen, wollte Stalin sie unter keinen Umständen verlieren. Er befürchtete, sie würden sich dem zionistischen Gedanken anschließen und nach Palästina abwandern.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Erika Freeman | Nr.61 (03/2015) - Elul 5775 / Tischri 5776
  • Die Juden der Ringstraße

    Vor 150 Jahren wurde die Wiener Ringstraße feierlich eröffnet. Das jüdische Wien hat einen weiteren Grund zu feiern: 150 Jahre jüdischen Grundbesitz. Für die Juden der Armenviertel bedeutete die Öffnung der Innenstadtgrenzen allerdings kein Ende ihres Elends.

    rubriken: Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: ,
  • ausgabe:  Sebastian Kurz | Nr. 57 (3/2014) - Elul 5774 / Tischri 5775
  • Der verbrannte Friedensnobelpreisträger

    Das Bezirksmuseum Alsergrund arbeitet daran, die Erinnerung an Friedensnobelpreisträger Alfred Hermann Fried wieder aufleben zu lassen.

    rubriken: Artikel, Zeitgeschichte
  • SCHLAGWöRTer: 
  • ausgabe:  Arthur Cohn | Nr. 54 (4/2013) Kislev / Tewet 5774
  • Durch die Dunkelheit und zurück

    Die Schülerinnen und Schüler des Erich Fried Realgymnasiums im 9. Bezirk zeigen die Wurzeln und Auswirkungen des Nationalsozialismus in einem kreativen Setting. Einer der Schüler und neuer NU-Kollege, der 16-jährige DAVID BOROCHOV, berichtet über das Projekt.